Mittwoch , 1 Februar 2023
Startseite » Garten » Grillen » 5 Kräuter, die Sie in der Küche züchten können

5 Kräuter, die Sie in der Küche züchten können

5 Kräuter, die Sie in der Küche züchten können

Haben Sie sich jemals gewünscht, immer frische Kräuter zur Hand zu haben, um Ihre Gerichte zu verfeinern? Statt teure Kräuter im Supermarkt zu kaufen, warum nicht einfach selbst welche züchten?

Hier sind fünf leicht zu züchtende Kräuter, die Sie in der Küche züchten können:

  1. Basilikum: Dieses aromatische Kraut passt perfekt zu Pastagerichten, Tomatensalaten und Pesto. Probieren Sie es auch einmal in Kombination mit Zitronen- oder Limettensaft als Marinade für Fisch oder Hähnchen.
  2. Minze: Minze ist ein vielseitiges Kraut, das sich gut in Tees, Limonaden und Desserts macht. Testen Sie es auch einmal als Beigabe zu Lamm- oder Reisgerichten. Und (!) vergessen Sie nicht die Cocktails, die Sie damit geniessen können.
  3. Rosmarin: Rosmarin eignet sich besonders gut für Fleisch- und Grillgerichte. Probieren Sie es auch einmal in Kombination mit Zitronen- oder Orangenschalen als Gewürz für Kuchen oder Plätzchen.
  4. Thymian: Dieses aromatische Kraut passt perfekt zu Hühner- und Lammgerichten. Würzen Sie es auch einmal in Kombination mit Olivenöl als Marinade für Gemüse oder Fisch.
  5. Petersilie: Petersilie ist das perfekte Kraut für Suppen, Soßen und Salate. Zudem passt Petersilie auch morgens auf Brot zu Käse und Wurst. Nutzen Sie es auch einmal als Beigabe zu gebratenem Fleisch oder Fisch.
Küchenkräuter

Die meisten Kräuter können in der Küche ganz leicht gezüchtet werden. Züchten Sie diese Kräuter in kleinen Töpfen oder Kistchen auf Ihrem Fensterbrett oder auf der Terrasse. Sie werden sehen, wie viel Genuss frische Kräuter in Ihren Gerichten bereiten können. Also, ran an die Gartenarbeit in der Küche!

Kräuter züchten – Folgende Tipps sollten sie beachten:

Schritt 1: Wählen Sie einen geeigneten Topf oder Kasten

Wählen Sie einen Topf oder Kasten, der ausreichend Platz für das Wachstum der Kräuter bietet. Verwenden Sie am besten einen Topf mit Drainage-Löchern, um Staunässe zu vermeiden.

Schritt 2: Verwenden Sie eine gute Kräuter-Erde

Verwenden Sie eine gute Kräuter-Erde oder mischen Sie selbst eine aus Sand, Torfmoos und Kompost.

Schritt 3: Stellen Sie den Topf an einen sonnigen Ort

Stellen Sie den Topf an einen sonnigen Ort, aber achten Sie darauf, dass die Kräuter nicht zu heiß werden. Ein Fensterbrett oder eine Terrasse sind geeignete Orte.

Schritt 4: Gießen Sie die Kräuter regelmäßig

Gießen Sie die Kräuter regelmäßig und lassen Sie die Erde nicht austrocknen.

Schritt 5: Entfernen Sie regelmäßig welke oder kranke Blätter

Entfernen Sie regelmäßig welke oder kranke Blätter, um das Wachstum zu fördern.

Schritt 6: Verwenden Sie die Kräuter frisch

Verwenden Sie die Kräuter frisch und schneiden Sie nur so viel ab, wie Sie tatsächlich benötigen. So bleiben die Pflanzen länger frisch und gesund.

Wichtige Tools:

  • Topf oder Kasten
  • Kräuter-Erde oder Sand, Torfmoos, Kompost
  • Gießkanne
  • Kräutermesser oder Schere

Mit etwas Sorgfalt und Geduld werden Sie bald Ihre eigenen Kräuter in der Küche züchten.

Hinterlasse einen Kommentar

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner