Mittwoch , 1 Februar 2023
Startseite » Pressemitteilungen » Kabinett beschließt weitreichendes Verbot von sogenannten Konversionstherapien

Kabinett beschließt weitreichendes Verbot von sogenannten Konversionstherapien

Jens Spahn: „Wichtiges gesellschaftliches Zeichen an alle, die mit ihrer Homosexualität hadern.“Medizinische Interventionen, die darauf gerichtet sind, die sexuelle Orientierung oder die selbstempfundene geschlechtliche Identität einer Person gezielt zu verändern oder zu unterdrücken (sogenannte Konversionstherapien), sollen künftig verboten werden. Das ist Ziel des Entwurfs eines „Gesetzes zum Schutz vor Konversionsbehandlungen“, dem das Kabinett heute zugestimmt hat. Verstöße sollen mit einer Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr oder einem hohen Bußgeld geahndet werden.
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner