Mittwoch , 22 November 2017
Startseite » Allgemein » Solardachcheck

Solardachcheck

Solardachcheck - © Smileus - Fotolia.comSelbst der Lieferant von Strom und Energie zu sein, die aus der Sonne gewonnen wird, ist in der heutigen Zeit keine Utopie mehr. Solar- und Photovoltaikanlagen halten auch bei Privathaushalten nach und nach Einzug. Was früher nur Unternehmen, Gewerbebetrieben oder Menschen mit dem entsprechenden finanziellen Polster vorbehalten war, ist heutzutage auch für die breite Bevölkerungsmittelschicht leistbar. Eine Solar- bzw. Photovoltaikanlage auf dem eigenen Dach lohnt sich in der Regel für jedermann. Mit einem Solardachcheck kann mit wenig Aufwand festgestellt werden, ob es sich für ein Gebäude bzw. dessen Bewohner lohnt, eine Solaranlage zu installieren.

Ebenfalls ermittelt der Solarcheck, wie der individuell beste Ertrag erzielt werden kann. Immerhin besteht bei der erzeugten Energie nicht nur die Möglichkeit, diese für den Eigengebrauch zu nutzen, sondern überschüssige Energie in das öffentliche Stromnetz einzuspeisen. Neben dem Standort ist auch die Art des Daches ausschlaggebend dafür, ob sich eine Solaranlage lohnt. Mit dem Solardachcheck wird neben diesen Faktoren auch ermittelt, wie groß die Kollektorfläche sein sollte, damit die Solaranlage möglichst wirtschaftlich für den Betreiber ist.

Mit einer eigenen Solaranlage besteht nicht nur die Möglichkeit, selbst Strom auf eine umweltfreundliche Art und Weise zu erzeugen. Die Solarenergie kann auch dafür verwendet werden, die Heizung zu unterstützen. Bezüglich der Effektivität einer Solaranlage, die die Heizung mit unterstützen soll, wird für den Solardachcheck auch die bewohnte bzw. beheizte Wohnfläche des Gebäudes benötigt. Mit diesen wenigen Angaben wird in Sekundenschnelle ermittelt, ob eine Solaranlage rentabel ist.

2 Kommentare

  1. Hallo und japp, sicher ist sicher. Ich bin auf jeden Fall froh, wenn ich das Thema Solaranlage schnell erledigt habe. Nächste Woche verkabelt der Elektriker noch den Wechselrichter mit dem Einspeisezähler und dann war es das hoffentlich .

  2. Zum Kommentar von Bruno: Ich denke, dass du nicht falsch damit liegst, dich mit dem Bau zu beeilen. Denn selbst wenn die Kürzung nochmal verhandelt wird, der Bundestag könnte das Gesetz auch noch rückwirkend in Kraft setzen. Du bist also bis zum 30. Juni also auf der sicheren Seite.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Directory powered by Business Directory Plugin