Mittwoch , 22 November 2017
Startseite » Allgemein » Smart Home Lösungen im Vergleich

Smart Home Lösungen im Vergleich

Als Smart Home Lösungen werden Systeme bezeichnet, die durch fernbedienbare und untereinander vernetzte Geräte die Wohnqualität verbessern. Über Smartphones können dadurch die vernetzten Haushaltsgeräte von der ganzen Welt aus gesteuert und überwacht werden. Smart Home ist eine noch junge Technik, die viel Potenzial bietet.

Die vielfältigen Möglichkeiten der Vernetzung
Zu den wichtigsten Formen der Smart Home Lösungen zählen die Steuerung von Haushaltsgeräten und Unterhaltungselektronik, die Nutzung von Sicherheitssystemen und eine effektivere Energienutzung.
Intelligente Wohnmöglichkeiten erhöhen durch die Steuerung von Haushaltsgeräten und Unterhaltungselektronik den Komfort in den eigenen vier Wänden. Beispielsweise kann aus der Ferne die Heizung eingeschaltet werden, damit das Haus bei Ankunft eine angenehme Temperatur hat. Im Gegensatz können bei zu starker Sonneneinstrahlung Jalousien und Markisen heruntergefahren werden und die Wohnung bleibt kühl. Wer möchte kann sich auch gleich eine Tasse frischen Kaffee brühen lassen, der dann zum richtigen Zeitpunkt bereitsteht. Andere lassen sich eine SMS senden, wenn die Waschmaschine fertig ist.
Im Bereich der Unterhaltungsmedien wird besonders gern der Fernseher mit dem Smartphone vernetzt. Wenn man beispielsweise später als erwartet nach Hause kommt und eine Serie nicht verpassen möchte, kann man dem Gerät per App mitteilen, dass die Serie aufgenommen werden soll. Dadurch kann die Serie ganz unproblematisch zu einem anderen Zeitpunkt angesehen werden.
All diese Möglichkeiten sollen das Wohnen komfortabler und einfacher machen. Doch dabei bleibt die neue Technologie nicht stehen. Auch um das Wohnen sicherer zu machen, gibt es bereits einige Systeme: Rauchmelder können automatisch den Hausbesitzer über Handy alarmieren. Gleiches kann bei einem Einbruch erfolgen.
Ein weiteres groβes Potenzial bieten die Smart Home Lösungen für die Energieeinsparung. Bei dem sogenannten Smart Metering wird der Energieverbrauch gemessen und reguliert. Konkret bedeutet dies, dass unter anderem die Waschmaschine erst gegen Abend mit dem Waschgang beginnt, wenn der Strom günstiger ist.

Smart Home für Solaranlagen
Es kann mit den Smart Home Lösungen nicht nur Energie gespart werden, sondern auch mehr der eigenen Solarenergie genutzt werden. Das spart viel Geld, denn der Eigenverbrauch ist deutlich wirtschaftlicher als die Einspeisung in die Stromnetze.
Smart Home Lösungen für Solaranlagen bestehen aus einer intelligenten Haussteuerung und einem Batteriespeicher, der einen hohen Eigenverbrauch der produzierten Solarenergie ermöglicht. Denn Haushaltsgeräte wie Waschmaschine und Trockner werden erst eingeschaltet, wenn gerade viel Solarenergie produziert wird oder wenn der Speicher keine weitere Energie mehr aufnehmen kann. Gute Anlagen ermöglichen es, bis zu 70 Prozent der Solarenergie selbst zu nutzen. Natürlich kann auch dieses Smart Home System von unterwegs mit Hilfe eines Smartphones überwacht und gesteuert werden.
Solarenergie kann dank der Smart Home Lösungen somit noch effektiver genutzt werden. Zudem kann das System auch bei bereits bestehenden Photovoltaikanlagen nachgerüstet werden. Weitere Tipps zur Modernisierung ihres Wohnhauses gibt auf dem Bauratgeber HausXXL.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Directory powered by Business Directory Plugin