Samstag , 21 September 2019
Startseite » Allgemein » Das Hygge-Gefühl in den eigenen vier Wänden

Das Hygge-Gefühl in den eigenen vier Wänden

Hygge – das ist ein Lebensgefühl, das sich auch in der Wohnungseinrichtung und dem Lebensstandard wiederspiegelt. In erster Linie geht es dabei um Ruhe, Gemütlichkeit, Harmonie und Zusammensein. Hygge ist ein Wohn- und Lifestyletrend, der sich in letzter Zeit immer mehr in den Vordergrund drängt. Besonders in der stressigen und schnelllebigen Zeit von heute steigt das Bedürfnis, sich zurückziehen zu können in eine eigene kleine Welt. Diese Welt ist das Zuhause.

Die bedeutendsten Hygge Faktoren

Hygge ist ein dänischer Begriff, der sich mit Gemütlichkeit und Geborgenheit am besten übersetzen lässt. Allerdings handelt es sich hierbei nicht um einen bestimmten Wohntrend, sondern eher um das Lebenskonzept im Allgemeinen. Es geht darum, sich auf traditionelle Werte zu besinnen und auf Sicherheit und Geborgenheit vertrauen zu können. Wo geht das besser, als in den eigenen vier Wänden? Bei Hygge geht es auch um den Versuch, das digitale Leben weitestgehend zu minimieren und sich auf reale Gespräche und Freunde zu konzentrieren und Bücher oder ruhige Abende den digitalen Medien vorzuziehen. Hygge zeichnet sich durch eine angenehme Atmosphäre aus und ist von Harmonie gekennzeichnet. Ein friedliches Miteinander stellt das eigene Ego etwas in den Hintergrund. Komfort bedeutet Gemütlichkeit und ein Ort, an dem man die Seele baumeln lassen kann. Zusammensein, Friede und Dankbarkeit sind weitere Faktoren, die Hygge prägen. Das Zuhause bietet Schutz und stellt einen persönlichen Rückzugsort dar, an dem man bei Familie und Freunden Halt findet.

Gemütlichkeit nach Hygge

Menschen, die ihr Zuhause lieben und schätzen, sind ausgeglichen und zufrieden. Auch wenn Hygge selbst kein bestimmter Wohntrend ist, so hat das Wohnen einen großen Einfluss auf Hygge. Die eigenen vier Wände sind ein gemütliches Nest, in das man sich gerne allein oder mit der Familie zurückzieht und entspannt. Der skandinavische Wohnstil mit viel hellen Farben, Pastelltönen und Naturmaterialien begünstigen das Wohnen nach Hygge. Ein wichtiger Faktor dabei ist auch das Licht. Entspannung bei Neonlicht funktioniert nicht wirklich. Gedimmte Lichtquellen, Kerzen oder Teelichter oder ein offener Kamin spenden nicht nur Licht, sondern auch Wärme. Genau das liefert das entspannte Hygge-Gefühl. Mit bestimmten Farben, Materialien und einer gewissen Ordnung entsteht Harmonie. Zimmerpflanzen machen das Eigenheim wohnlich. Kuscheldecken und Zierkissen sorgen für Gemütlichkeit. Es gibt keine einheitliche Linie, auf die es bei Hygge ankommt. Es geht darum, die eigenen Wände so gestalten, dass man sich wohl fühlt. Und dafür haben die Skandinavier wohl ein goldenes Händchen, denn mit ihrer Natürlichkeit und Gelassenheit sind wichtige Punkte für ein vollkommenes Glückskonzept bereits erfüllt.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Directory powered by Business Directory Plugin